Page 31

Krefeld_62_01

29 Wohnberatung – Zu Hause wohnen – auch mit Handicap Leben in den eigenen vier Wänden – möglichst selbständig – das ist der Wunsch vieler Menschen mit Behinderung. Bei der Suche nach Gefahrenquellen und der Gestaltung einer sicheren, bequemen Wohnumgebung helfen die Mitarbeiterinnen der Wohnberatung der Stadt Krefeld. Ziel der Wohnberatung ist, es Menschen mit Behinderung ein Verbleiben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Ihre Ansprechpartner sind: Simone Voß, Tel. 0 21 51/ 86 31 06 Barbara Werner, Tel. 0 21 51/ 86 31 08 Wohnberatung der Stadt Krefeld · Rathaus · Von-der-Leyen-Platz 1 Zimmer A 182 · Sprechzeiten nach Vereinbarung Hausnotruf Durch den Hausnotruf haben Sie die Möglichkeit, auf Knopfdruck an einem Zusatzgerät zum Telefon im Notfall jederzeit aus Ihrer Wohnung Hilfe herbeizurufen. Die Notrufe werden von der jeweiligen Zentrale an Bezugspersonen, Bereitschaftsdienste der Sozialstationen, notärztliche Dienste oder Rettungsdienste in Krefeld weitergeleitet. Eine (Teil-)Finanzierung des Hausnotrufes durch die Pflegekasse ist möglich. In Krefeld gibt es zurzeit folgende Anbieter: Caritasverband Frau Katja Klein, Tel. 0 21 51/65 45 92 DRK Kreisverband Krefeld Herr Proksch und Frau Erhard-Linke Tel. 0 21 51/53 96 27 oder 0 21 51/53 96 20 Johanniter-Unfallhilfe Frau Flohr, Tel. 0 21 51/7 48-00 Krefelder Verein für Haus- und Krankenpflege Herr Nöding, Tel. 0 21 51/83 90-0 Krefelder Seniorenhilfe GmbH Herr Rodriguez, Tel. 0 21 51/6 50 63 53 Arbeiter-Samariter-Bund Region Düsseldorf e.V. Geschäftsstelle Krefeld Herr Streng, Tel. 0 21 51/93 41 70 k.streng@asb-krefeld.de Tellimed Hausnotruf Herr Fegers, Herr Rambach, Tel. 0 28 24/9 77 57-20


Krefeld_62_01
To see the actual publication please follow the link above